Oper

Faust

Von Charles Gounod nach Johann Wolfgang Goethes Faust. Der Tragödie erster Teil

»Nichts!« Das ist die große Erkenntnis, die den Gelehrten Faust im Alter niederschmettert: Nichts hat er verstanden, nichts erreicht! Sein langes Forscherleben war eine einzige Vergeudung! Ihm bleibt nur die Hoffnung, dass der Tod ihm Ruhe vor den drängenden Fragen verschaffen könnte. Doch gerade als Faust sich selbst von seinen Qualen erlösen möchte, wird ihm ein teuflisch verlockendes Angebot unterbreitet: die Erfüllung aller Wünsche im Tausch für seine Seele.

Die Hochzeit des Figaro

Opera buffa von Wolfgang Amadeus Mozart

Figaro heiratet seine Susanna! Endlich ist er da, der schönste Tag im Leben! So sollte es zumindest sein. Aber ausgerechnet am Hochzeitsmorgen gesteht Susanna ihrem Bräutigam, dass auch sein Dienstherr Graf Almaviva ein Auge auf sie geworfen hat. Und dass das Zimmer, das er dem Brautpaar zur Verfügung stellt, zwar schön und geräumig ist, hauptsächlich aber sehr günstig für heimliche Grafenbesuche gelegen wäre.

Die Hochzeit des Figaro

Opera buffa von Wolfgang Amadeus Mozart

Figaro heiratet seine Susanna! Endlich ist er da, der schönste Tag im Leben! So sollte es zumindest sein. Aber ausgerechnet am Hochzeitsmorgen gesteht Susanna ihrem Bräutigam, dass auch sein Dienstherr Graf Almaviva ein Auge auf sie geworfen hat. Und dass das Zimmer, das er dem Brautpaar zur Verfügung stellt, zwar schön und geräumig ist, hauptsächlich aber sehr günstig für heimliche Grafenbesuche gelegen wäre.

Ariane und Blaubart

Basierend auf dem bekannten Volksmärchen von Herzog Blaubart geht es auch um die Emanzipation seiner letzten Frau Ariane. Dukas’ Tonsprache verleiht der berührenden Befreiungsgeschichte immer wieder geradezu rauschhafte Momente.

Dead Man Walking

Mit dem bevorstehenden letzten Gang des Täters zu seiner Hinrichtung und damit verbunden die Frage nach der Berechtigung der Todesstrafe sucht die Oper Antworten, die aus dem emotionalen Umfeld von Opfer und Täter eher zu Fragen und Zweifel werden.

Amadis

Die Auseinandersetzung mit der Frage, ob Menschlichkeit über blinden Hass siegen kann, stellt sich immer wieder neu. Sie bewegte auch vor rund 240 Jahren den jüngsten Bach-Sohn, Johann Christian Bach.

Hänsel und Gretel

Das Märchen Hänsel und Gretel ist allein im deutschen Sprachraum in über siebzig Fassungen überliefert. 1890 schrieb Adelheid Wette, die Schwester des Komponisten Engelber Humperdinck, hieraus ein Libretto. Humperdinck fand solchen Gefallen an diesem Märchenspiel, dass er eine große romantische Oper daraus entwickelte.